Tai Chi und Shiatsu erleben
 

Über mich und meine Leidenschaft

Ich hatte das Glück, schon als Jugendlicher im Judotraining einen Lehrer mit einer besonderen Gabe zum Kräfteverständnis gefunden zu haben. So liegt schon seit dem mein Interesse beim "Dongjin", dem Verständnis der Kräfte im weitesten Sinne. Tai Chi und Shiatsu als Methoden zur Entwicklung von Sensibilität und Feingefühl, wurde zu meiner Berufung und zu meinem Beruf.


Ich lade Sie ein, meine Erfahrungen in Meditation und Köperarbeit mit mir zu teilen.



Shiatsu

Im Shiatsu wird die Lebensenergie entlang der Meridiane stimuliert und harmonisiert. Durch hohe Sensitivität braucht der Praktiker nur sehr wenig Druck bzw. leichte Berührungen dafür. Passive, sanfte Dehnungen lösen Blockaden und lassen Körper und Geist freier werden. So fördert Shiatsu eine tiefe Entspannung und regt die Selbstheilungskräfte des Körpers an. 

 
Sie glauben, das sei nichts für Sie, weil Sie sich zu unruhig fühlen? Gerade dann sollten Sie es einfach mal ausprobieren!


Jede Sitzung passe ich individuell dem/der KlientIn und der jeweiligen Lebenssituation an.


Tai Chi (Taijiquan)

Meditation in Bewegung

In dieser aus China stammenden Kampfkunst werden Körper und Geist geschult und harmonisiert. Entspannte Bewegungen führen zu mehr Gelassenheit und Ausgeglichenheit. Das Training des zentrierten Gleichgewichts, lässt viele Bewegungen und Belange des Alltags müheloser werden.



Qigong

Achtsamkeit und Bewusstsein
Qigong sind alle Übungen, die mit dem Qi arbeiten. Das Qi, oder die Lebensenergie, wird im Körper harmonisiert und gestärkt. Ich unterrichte verschiedene For-men, immer im Zusammenhang mit den energetischen und myofaszialen Leitbahnen. Jeder Tai Chi Unterricht beginnt mit einigen dieser Übungen.





  • Bis 1989 Schul- und Ausbildungszeit in Osnabrück, bis 1996 Kundendiensttechniker in Norddeutschland und Nordafrika, 1996-1999 Kinder Erziehungszeit in Gera sowie Aufbau der Tai Chi Schule in Thüringen
  • 1999 Umzug nach Jena
  • Taiji Ausbildung seit 1992. Lehrer: hauptsächlich Meister Wee Kee Jin (Neuseeland), außerdem: Toyo und Petra Kobayashi (München) sowie: Clemens Speer (Os), Hella Ebel (Os), Fernando Chedel ( Argentinien), Yang Zhen He (China), William C.C. Chen (USA), Epi van de Pol (Niederlande), u.a.
  • Als Grundlage: Judo von 1971- ca.1988 außerdem: verschiedene weitere Kampfkünste (z.B. Fechten)
  • 1996 Heilpraktiker Ausbildung (ohne Abschlussprüfung), Ausbildung Shiatsu beim ESI sowie Carola Beresford Cooke (Wales)
  • Seit 1997 Tai Chi Kurse in Gera, Jena und Erfurt für Vereine, Schulen, Landessportbund und VHS
  • 2004 Gründung der Tai Chi Schule Jena, Camburgerstr.1
  • Von 2004-2007 Gebietsvertretung Thüringen für die Bundesvereinigung Taijiquan und Qigong (Früher: Netzwerk Taijiquan und Qigong)
  • 2003-2005 Berufsbegleitende Weiterbildung zum Budo Pädagogen im Institut für Jugendarbeit Gauting
  • seit 2004 gebe ich Ausbildungs- und Weiterbildungskurse für Tai Chi Lehrer in Alterode (Sommerakademie), Berlin, München, Dresden, Kassel, Aschaffenburg, Neumünster und einige andere
  • In Jena habe ich mit folgenden Institutionen und Schulen bereits zusammen gearbeitet: VHS, Tai Chi Schule Jena, Lobdeburgschule, Montessori Schule, Heinrich Heine Schule, Jenaplan Schule, Imaginata, Kita am Bibliotheksweg, Therapiezentrum Krause, PhysioAktivZentrum Holzmarkt, SHG Fibromyalgie, Fa.Magnet World, Architekturbüro Walther, Theaterhaus Jena…
  • Im Januar 2018 Umzug zurück nach Osnabrück





E-Mail
Anruf